Ab welchem Alter kann die Sauna besucht werden?

Altersbeschränkungen bei der Sauna

In der Sauna findet man eine weite Fächerung von Menschen in verschiedenen Altersklassen. Doch für viele stellt sich hier die Frage: Wie alt muss ich mindestens sein? Oder auch: Bis zu welchem Alter kann ich noch in die Sauna gehen, gibt es eine Altersbeschränkung? Nachfolgend wollen wir diese wichtigen Fragen beantworten.

Ab welchem Alter kann die Sauna besucht werden?

Was den gesundheitlichen Sichtpunkt betrifft, gibt es keinerlei Altersbeschränkung. Theoretisch, könnte man sogar einen Säugling, der noch gestillt wird, in die Sauna mitnehmen. Dennoch sollte man bis zu einem gewissen Alter immer eine Begleitperson dabei haben. Zum Einen ist es wesentlich sicherer, wenn eine erwachsene Person ein Kind oder mehrere Kinder begleitet, zum Zweiten geben es fast alle Saunen vor.

Jede Sauna stellt für sich gewisse Regeln auf, die für das Funktionieren der Saunaanlage wichtig sind oder sein könnten. Unter anderem sind dies spezielle Verhaltensregeln oder Altersbeschränkungen. Diese beiden Punkte können sehr stark zusammenhängen. Viele Saunen geben ein Mindestalter vor, allein wegen dem Verhalten der Kinder in einem gewissen Alter. Natürlich können jetzt einige Eltern sagen: “Mein Kind ist aber ein ganz ruhiges und liebes …“. Dennoch muss dies nicht unbedingt immer stimmen, außerdem ist nicht jedes Kind gleich. Dies müssen die Saunabetreiber beachten, um die Saunagänge in der Durchführung nicht zu stören.

Was neben der Altersbeschränkung auch wichtig ist, ist die Selbstkontrolle, denn z. B. Kinder, die noch Windeln tragen, dürfen diese in Saunen nicht tragen. Sollte dort dann etwas passieren, werden die Eltern zur Verantwortung gezogen. Außerdem gibt es gewisse Altersbeschränkungen, um Personal zu sparen. Denn sollte es erlaubt sein, jüngere Kinder oder sogar Babys in eine Sauna mitzunehmen, müsste es zusätzliches Aufsichtspersonal geben, vor allem im Schwimmbereich. Und schlussendlich bringt die Altersbeschränkung mehr Ruhe, die zum Saunen dazu gehört.

Sollte man sich dafür entscheiden, ein Kind mit in die Sauna zu nehmen, welches alle Kriterien erfüllt, die durch die Regelung vorgeschrieben sind, ist es empfehlenswert, das Kind, vor dem ersten Saunagang neugierig zu machen und aufzuklären, damit es weiß, was auf es zukommt.

Bis zu welchem Alter kann die Sauna besucht werden?

Generell gibt es auch hier keinerlei Altersbeschränkungen, die dagegen sprechen könnten, denn die Saunen werden auch häufig von Senioren besucht. Dies ist für sie eine schöne Abwechslung zum Alltag und zusätzlich dazu ein guter Ort, um Kontakte zu knüpfen, besonders solche im eigenen Alter. Zusätzlich dazu hat der Saunagang auch bei Senioren eine Menge positiver Wirkungen, welche aber natürlich auch bei den jüngeren Gästen auftreten.

Eine positive Veränderung ist zum Beispiel ein angeregter Stoffwechsel, der auch im Alter sehr hilfreich ist, denn mit der Zeit funktioniert nicht mehr alles so, wie es vielleicht vor 20 Jahren funktioniert hat. Darüber hinaus wird die Haut durch das Schwitzen feucht gehalten und es erfolgt eine Zellneubildung. Zudem ist es für viele Senioren Tradition, in die Sauna zu gehen. Und gerade für diese Altersgruppe ist die Abhärtung gegen diverse Krankheiten besonders wichtig, da sie wesentlich anfälliger sind als junge Menschen.

Wissenswertes zum Saunagang für jüngere Gäste

Es wurden schon Geburten in finnischen Saunen durchgeführt, die auch immer noch durchgeführt werden können. Tritt während eines Saunagangs Langeweile bei einem kleinen Gast auf, kann man ihm z. B. eine Geschichte (natürlich leise) erzählen. Bei einem solchen Saunagang ist es wichtig, nicht auf die Uhr zu achten, sondern auf Mimik und Gestik des Kindes. Denn genau das ist das Wichtigste in diesem Moment. Wenn die reguläre Zeit abgelaufen ist, kann die Uhr natürlich auch wieder beachtet werden.

Schwimmbad Sauna Shop
Logo